Arbeitszeit – und Tarifcheck

Der Anteil der Personalkosten an den Gesamtkosten des Rettungsdienstes liegt regelmäßig bei 75% oder mehr. Andererseits bestimmen Qualifikation, Motivation und Organisation des Personals die Qualität Ihres Rettungsdienstes. Angesichts des sich verschärfenden Wettbewerbs sind die Rahmenbedingungen des Personaleinsatzes entscheidende Erfolgsfaktoren bei Vergabeentscheidungen, Wirtschaftlichkeitsbegutachtungen und Kostenträgerverhandlungen.

Sind Sie sicher, dass sich Ihre betriebliche Praxis im gesetzlichen und ggf. tariflichen Rahmen zu Arbeitszeit und Vergütung bewegt? Nutzen Sie die Gestaltungsspielräume? Kennen Sie die Effizienzreserven Ihres Systems? Machen Sie sich Gedanken über tarifliche oder betriebliche Alternativen?

Was wir für Sie tun können

  • Vergleich der tatsächlichen Tages- und Wochenarbeitszeit mit dem gesetzlich und tariflich Zulässigen und Möglichen
  • Auslastungsanalyse als Basis für neue Arbeitszeitmodelle
  • Analyse von Pausen-, Zusatzurlaubs- und Gesundheitsschutz-Regelungen in Betriebsvereinbarungen oder Dienstanweisungen
  • Prüfung der angewandten Arbeitsformen und ihrer Vergütung auf Wirtschaftlichkeit
  • Prüfung der gezahlten Zuschläge und Zulagen
  • Aufzeigen von Handlungsbedarf und Gestaltungsmöglichkeiten, inklusive geschätzten Effizienzreserven und Umsetzungsoptionen
  • Darstellung möglicher tariflicher bzw. betrieblicher Alternativen

Was es Ihnen nützt

  • Ein rechtssicherer Personaleinsatz vermeidet juristische Auseinandersetzungen und nicht-refinanzierbare Personalkosten.
  • Die Optimierung der betrieblichen Regelungen anhand der tariflichen und gesetzlichen Möglichkeiten erhöht Ihre Wettbewerbsfähigkeit.
  • Die Option einer Veränderung der tariflichen oder betrieblichen Grundlagen dient Ihrer längerfristigen Ausrichtung.

Fit für den Wettbewerb

Der zunehmende Wettbewerb erfordert konsequentes Handeln und verlangt Ihnen zum Teil auch schwerwiegende Entscheidungen ab. Nicht immer sind diese Entscheidungen populär, mitunter müssen sowohl die notwendigen Mehrheiten in den Gremien, aber auch die Unterstützung in der Belegschaft hart erarbeitet werden. Umgekehrt kann es Situationen geben, in denen die objektiven Handlungsnotwendigkeiten bei genauer Betrachtung wesentlich geringer sind, als es die Verunsicherung durch die Entwicklung bestimmter äußerer Faktoren zunächst erscheinen lässt.
Es muss eben das Nötige rechtzeitig getan werden, ohne „das Kind mit dem Bade auszuschütten“.
Fit für den Wettbewerb – das ist kein Selbstzweck, sondern eine Zukunftsstrategie zur langfristigen Absicherung der Marktpräsenz und des wirtschaftlichen Erfolgs Ihres Rettungsdienstes.

MELDEN SIE SICH FÜR
UNSEREN NEWSLETTER AN!

BEST PRACTICE LÖSUNGEN FÜR IHR ANLIEGEN

– RUFEN SIE UNS AN!

Wir verbinden Sie mit den richtigen Spezialisten.

089 / 2554435-112

MELDEN SIE SICH FÜR

UNSEREN NEWSLETTER AN!

Aktuelle Themen im BOS-Bereich.

Newsletter